..::|Singing in the rain|::... Musique Schreiben Gedanken
Angst, Überlegungen und Traumvorstellungen

Also, hier sitze ich nun. Einen Tag vor meiner Abreise. In Ordnung, ein paar Stunden. Mein Magen fühlt sich normal an, aber in meinem Hals steckt irgendetwas von der Größe eines Kloßes.

Abgesehen davon war mein Tag relativ... nun ja, ausgelastet. Packen, Friseurbesuch, umpacken, Cd's bei Iris abliefern, Geschenke einpacken, Bilderrahmen zurecht rücken. Die Koffer sind 300 g unter dem maximal Gewicht. Ich frage mich: "Wie soll das auf der Rücktour werden?"

Ganz ehrlich gesagt, ich hab Angst. Am liebsten möchte ich einschlafen und dann wieder mit den ganzen Erfahrungen wieder aufwachen... Das wäre Zeit- Nerven- und kostengünstiger.

Aber auf der anderen Seite sage ich mir auch immer wieder, das wird schön, du lernst neue Leute kennen, du wirst toleranter, gelassener, musst keine Erwartungen erfüllen, du kannst du sein. Nicht, dass meine Freunde und Familie unter Druck setzen, aber dennoch, sie haben Erwartungen in dich. Wenn du nicht so reagierst, wie sie es von dir kennen, geht es einem nicht gut o.ä.

Genug dieser Sache, ich muss noch meine Lieder zusammen suchen und versuchen zu schlafen.

8.8.07 23:03


Test
27.1.07 18:49


Gratis bloggen bei
myblog.de